Nachbericht zum Winterwandertag

Winterwandern in Sankt Roman / 90 Wanderfreunde des Schwarzwaldvereins in Loipe und auf Wanderpfaden unterwegs



Mittleres Kinzigtal / St. Roman (hgh). Das herrliche Winterwetter lockte am vergangen Sonntag so viele Wanderfreunde des Schwarzwaldvereins zum jährlichen Wintertreffen nach St. Roman wie schon lange nicht mehr. Bezirksvorsitzende Gaby Schäfer aus Oberwolfach und die stellvertretende Wanderwartin des Bezirks, Ingeborg Bruder aus Nordrach, begrüßten die schier unüberschaubare Schar von Wanderern am sonnigen Platz oberhalb des Hotels/Gasthauses „Adler“.

Wie schon seit mehreren Jahren geleitete Raimund Dieterle von der „Waldwebe“ zusammen mit seiner Ehefrau die Wanderer durch die am vergangenen Sonntag so einmalig herrliche Winterlandschaft. In Anbetracht der hohen Schneedecke beschränkte man sich auf geräumte bzw. gespurte Wanderwege. Eigene Wege gingen die mit Skiern angereisten Langläufer. Sie nutzten die bestens präparierte Loipe und genossen besonders die sonnenhellen Passagen ab dem Kohlplatz und die weite Schleife oberhalb des Benzenhofes. Nach gut zwei Stunden hatten so Siegbert Armbruster und Anton Jehle von der Ortsgruppe Wolfach mit ihren Langlaufkameraden ein sportlich anspruchsvolles Programm absolviert.

Die Wanderer folgten mit den warmen Sonnenstrahlen im Rücken dem Wanderführer Raimund Dieterle zunächst entlang dem Talsträßchen am Romeshof vorbei hinauf zum Kohlplatz. Hier ging es am „Waldhans“ vorbei zum Vorder- und Hinterhals und zur bekannten Hohen Tanne. Weiter folgte man dem Blaulochweg, um zum Forsthaus beim Abrahamsbühl im hinteren Heubach zu gelangen. Der Rückweg konnte je nach Wunsch über den Teufelstein oder die „Waldwebe“ gewählt werden. Insgesamt sind ca. acht Kilometer und zweihundert Höhenmeter bewältig worden. Von 14 Minusgraden  beim Start hatte sich die Temperatur währenddessen bis in den Plusgradbereich bewegt.

Am späten Mittag war eine gemeinsame Einkehr im „Adler“ angesagt. Hier bot sich die Gelegenheit, nochmals einige Grußworte seitens der Veranstalter auszutauschen. Gefreut hat man sich auch über das Mitwandern des Vizepräsidenten im Schwarzwaldverein, Werner Hillmann aus Gutach, und des Ehrenpräsidenten, Eugen Dieterle mit Ehefrau Erika aus Wolfach. Eugen Dieterle war es bekanntlich, der dieses Wintertreffen der Wanderer als Ersatz für den mangels ausreichend Schnee in den neunziger Jahren „eingeschlafenen“ Gau-Ski-Langlauf am Kreuzsattel - mit am Ende bis zu dreihundert Teilnehmern - ins Leben gerufen hat.

Die Wanderfreunde aus den Ortsgruppen des Bezirks Kinzigtal vom Wolftal bis zum Harmersbachtal und nach Biberach sowie aus Haslach, Gutach, Hausach und Wolfach freuten sich über den schönen gemeinsam in der Natur verbrachten Tag. Rege wurde auch die Gelegenheit genutzt, die Wander- und Freizeitprogramme für das neue Jahr untereinander auszutauschen.

Foto: Rund neunzig Wanderfreunde des Bezirks Kinzigtal im Schwarzwaldverein waren am vergangenen Sonntag mit Raimund Dieterle, Ingeborg Bruder und  der Bezirksvorsitzenden, Gaby Schäfer (Bildmitte,) in St Roman unterwegs.